Standort: help.ORF.at / Meldung: "IBAN: Was sich für Bankkunden ändern wird"

IBAN: Was sich für Bankkunden ändern wird

Der Countdown läuft: Noch sechs Monate sind es bis zur Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsverkehrsraums. Die Umstellung macht das Überweisen in 32 europäischen Ländern zwar einheitlich und schneller, dem Kunden beschert sie aber auch mehr Arbeit.

Umstellung

Denn beim Ausfüllen der Erlagscheine müssen statt Kontonummer und Bankleitzahl ab Februar 2014 die wesentlich längeren internationalen Gegenstücke IBAN (20 Stellen) und BIC (acht bzw. elf Stellen) angegeben werden. Konsumentenschützer fordern eine aktivere Informierung der Bankkunden.

Mehr dazu in ORF.at

05.08.2013