Standort: help.ORF.at / Meldung: "Wohnungssuche: Betrug mit falschen Anzeigen"

eingerichtete Wohnung mit Küchenzeile

Wohnungssuche: Betrug mit falschen Anzeigen

Die Watchlist Internet warnt vor betrügerischen Immobilienanzeigen für ungewöhnlich günstige Wohnungen. Darin werde eine Kaution für die Wohnungsbesichtigung gefordert. Das bezahlte Geld sei verloren, da es weder die Wohnung noch das Maklerbüro tatsächlich gibt, so die Watchlist.

Geld

Konkret gilt die Warnung für drei vermeintliche Agenturen namens Green-real-estates.com, Primelocationestate.eu und Spaces-realestate.com. Als Inhaber der Domains scheinen Privatpersonen aus Spanien oder Deutschland auf.

Auffallend günstige Angebote

Typisch für die Betrugsmasche seien auffallend günstige Wohnungsangebote auf Onlineplattformen. Die Vermieter behaupten, im Ausland zu sein und die Sache deshalb über die Agentur abzuwickeln. Um die Wohnung zu besichtigen, sollen Interessenten vorab eine Kaution an die Agentur überweisen, was unüblich ist.

Wer in die Falle getappt ist, sollte umgehend seine Bank kontaktieren und versuchen, die Überweisung zu stoppen. Bei ungewöhnlich günstigen Wohnungsangeboten solle man generell skeptisch sein und sich im Vorfeld über die Anbieter erkundigen, warnt die Watchlist Internet.

Mehr zum Thema:

28.09.2015