Standort: help.ORF.at / Meldung: "NFC-Zahlsysteme als potenzielle Datenhamster"

NFC-Zahlsysteme als potenzielle Datenhamster

Drei Jahre nach ihrem Start ist die "kontaktlose Bezahlrevolution" mit NFC-Chips auf den Bankomatkarten in allen österreichischen Supermarktketten flächendeckend präsent. Doch das Funksystem macht auch die Auswertung von Verhaltensdaten der Kunden erstmals möglich.

Kontaktlos

Laut Rewe, Spar und Hofer steigert die kontaktlose Bezahlung den Komfort für den Kunden im Vergleich zur herkömmlichen Zahlung mit Karteneinschub. Die Zeitersparnis durch NFC liege bei zehn Sekunden pro Kunde.

Da es im Geschäftsleben aber bekanntlich nichts gratis gibt und neue Technologien nur dann eingeführt werden, wenn sich dies in zukünftigem Umsatzwachstum niederschlägt, stellt sich die Frage nach dem Mehrwert für die Verkäuferseite. Der kann im Zeitalter der Datenökonomie logischerweise nur aus neuen Daten bestehen, nämlich solchen von völlig neuer Qualität. Neu dazu kommt die Möglichkeit, Kunden während des Verkaufsvorgangs automatisiert zu kontaktieren.

Mehr dazu in fm4.ORF.at

22.06.2016